Erfahrungsberichte & Rückmeldungen von Mütter / Eltern

Ich habe mich für die Geburten meiner 2 Kinder mit Hypnobirthing/
Selbsthypnose unter Geburt vorbereitet, da es mir sehr wichtig war
die Geburt möglichst selbstbestimmt zu „erleben“. Besonders bei der zweiten Geburt habe ich sehr davon profitieren können, da ich wusste, was während der Geburt mit meinem Körper passiert und wie ich mich darauf
vorbereiten und damit umgehen kann. Die zweite Geburt lief genauso
wie ich es mir gewünscht habe. Während der kompletten Eröffnungsphase
konnte ich zu Hause sein und habe mich wohl gefühlt.
Als wir im Krankenhaus ankamen, war der Muttermund bereits fast
komplett geöffnet und ich konnte mein Baby nach nur 1 Stunde im Kreißsaal in den Armen halten. Ich kann im Nachhinein sagen, dass es für mich genau das Richtige war mich mit diesem Kurs vorzubereiten.
Marie, Ärztin

Die Teilnahme am Kurs „HypnoBirthing / Selbsthypnose unter Geburt“
bei Marietta haben meinen Partner und mich ideal auf die Geburt unseres ersten Kindes vorbereitet.
Dank der Übungen und erlernten HypnoBirthing-Techniken

  • sind wir ohne große Ängste und mit viel positiver Energie in die Geburt
    gegangen;
  • konnte ich während der Geburt meine eigenen inneren Kräfte mobilisieren
    und dadurch die Geburt, die zwar lange und natürlich auch anstrengend
    war, sehr selbstbestimmt und ohne Schmerzmittel erleben;
  • hat mein Mann sehr gut in seine wichtige Rolle als aktiver Unterstützer
    gefunden, so dass wir die Geburt intensiv als Paar erlebt haben.
    Geholfen hat uns, dass wir uns in den letzten Wochen vor der Geburt
    die verschiedenen Techniken nochmals in Erinnerung gerufen und
    gemeinsam Atemübungen gemacht haben. So wurden wir zu einem
    eingespielten Team.
    Amelie, Projektmanagerin

Ich habe bei Marietta einen Hypnobirthing-Einzelkurs gebucht und bin über diese Entscheidung mehr als glücklich. Durch den Kurs habe ich mich super auf die Geburt vorbereitet gefühlt.
Die erlernten Techniken haben mir geholfen, mich während der Geburt auf meine Atmung anstatt auf die Schmerzen zu konzentrieren.
Dadurch habe ich die Geburt als „leichter“ empfunden als ich es zuvor
erwartet hatte. Marietta hat darüber hinaus eine so liebe und tolle Art.
Ohne dass es Teil des Kurses war, hat Sie mir alle Fragen beantwortet,
die ich noch hatte. Ich bin mit einem sehr guten Gefühl aus dem Kurs und
in die Geburt gegangen und hatte nicht zuletzt durch den Selbsthypnose-Kurs ein sehr schönes Geburtserlebnis.
Daniela, Flugbegleiterin

Marietta hat uns mit ihrem wundervollen Hypnobirthing-Kurs einen
unglaublich entspannten Start in den Familienalltag geschenkt, den ich
jeder und jedem vorbehaltlos und unbedingt empfehlen möchte. Der Kurs hat uns geholfen, schon die Zeit vor Geburt bewusster, vorfreudiger und angstfreier zu erleben und greifbarer zu machen. Auch unsere
Beziehung und Partnerschaft war Teil des Kurses und wurde dadurch
gestärkt und achtsam begleitet. Auf körperlicher und emotionaler Ebene
hat mir der Kurs ganz konkret Mittel und Methoden an die Hand gegeben, zur Ruhe zu kommen und mich auf mich selbst und mein Baby zu
besinnen und mit ihm in Kontakt zu treten. Jenseits von esoterischen Ideen hielt er ganz viel „Handfestes“ und Stützendes bereit, das mir in der Zeit der Schwangerschaft sehr gut getan hat. Ich bin überzeugt davon, dass unser kleiner Sohn so unglaublich tiefenentspannt auf die Welt kam (und bis heute ist) und dass wir eine solch schöne und entspannte Geburt erleben durften, zum Großteil dieser achtsamen und positiven Vorbereitung durch den Kurs mit Marietta zu verdanken ist und das erfüllt uns immer, wenn wir daran zurückdenken mit großer Freude und Dankbarkeit.
Sybille, Tänzerin & Choreografin

Der Crashkurs hat mich sehr gut auf die Geburt vorbereitet. Besonders die Wellenatmung hat mir sehr gut geholfen und war für mich ein optimales „Werkzeug“ als es losging. Auch die Idee des immer wieder zwischendurch Entspannen und die Welle als etwas Produktives betrachten war mir eine Hilfe. Diese Geburt habe ich als sehr positiv und effizient wahrgenommen. Mein Körper hat optimal gearbeitet und das Kind sicher auch. Auch wenn die Presswehen wirklich sehr intensiv waren führten sie mich jedoch schnell zu meiner Tochter, was ein Großartiges Erlebnis war!
Julia, Sängerin/ Gesangspädagogin