Fortbildungen für Hebammen

Schwangerschaftsabbruch nach Pränataldiagnostik

Die Entscheidung für einen Schwangerschaftsabbruch oder ein Kind mit einer Behinderung lebend zur Welt zu bringen, stellt für Eltern, Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern ggfs. eine hohe emotionale Belastung dar. Schwierig verlaufende Kommunikation und Konflikte zwischen den involvierten Personen können für alle Beteiligten weitere Probleme mit sich bringen. Der Umgang mit dieser sehr speziellen Situation bzw. den zugrunde liegenden Gefühlen auf beiden Seiten, wird in diesem Seminarnäher beleuchtet.

Inhalte des Seminars

  • Emotionale Stabilisierung für sich selber und die betroffenen Familien
  • Weibliche und männliche Trauer
  • Rituale in der Vorbereitung, Geburtsbegleitung und für die Zeit danach
  • Verständnis entwickeln für Familien, die sich für Fetozid/ Schwangerschaftsabbruch oder Austragen entscheiden
  • Fallreflexion und Austausch
  • Möglichkeiten der Selbstreflexion und Abgrenzung

Referentin:   Heike Brüggemann

Dipl. Sozialarbeiterin, Trauerberaterin, Systemische Beraterin,       Psycho- Onkologin, SAFE®Mentorin, Psycho- Soziale Beraterin

Termin:             21.08.2020, 10:00-16:00Uhr

Kosten:               100,-€

Kontakt / Anmeldung:

Praxis für Hebammenkunst

Berger Str. 96

60316 Frankfurt a.M.

http://www.praxis-fuer-hebammenkunst.com

Notfalltraining für Hebammen

Das Notfalltraining für Hebammen befasst sich mit den häufigsten Perinatalen- und Säuglingsnotfällen. Den Teilnehmern wird durch erfahrenen Dozenten die nötige Handlungskompetenz vermittelt, um Notfallsituationen rechtzeitig zu erkennen und zu handeln.

Inhalte des Seminars

  • Erkennen von Notfällen (A-B-C-D-E-Schema)
  • Notfälle im Säuglingsalter
  • Reanimation Neugeborene/Säuglinge (Übung) – Präpartale Notfälle
  • Postpartale Notfälle
  • Notfallausrüstung
  • Reanimation Erwachsene (Übung)

Referent (en):   medTEAM, Holger Nilius und Team

Termin:              30.10.2020, 09:00-17:00Uhr

Kosten:               170,-€

Kontakt / Anmeldung:

Praxis für Hebammenkunst

Berger Str. 96

60316 Frankfurt a.M.

http://www.praxis-fuer-hebammenkunst.com

Evidenzbasierte Wochenbettbetreuung 

Die Anforderung an eine in der Wochenbettbetreuung tätigen Hebamme beinhalten heutzutage weitaus mehr als die direkte Versorgung von Mutter und Kind.
Berufspolitische Veränderungen, aktuelles und evidenzbasiertes Fachwissen, Anleitung von StudentInnen, Qualitätsmangement… All diese Themen sollen in der Wochenbettbetreuung Beachtung finden.

Inhalte des Seminars

Tag 1

  • Anforderungen an die Arbeit der Hebamme aus verschiedenen Blickwinkeln
  • aktuelle Leitlinien und Evidenzen in der Wochenbettbetreuung und Anwendung in der Praxis
  • besondere Situationen in der Betreuung

Tag 2

  • Qualitätssicherung und internes Audit
  • Einbeziehung von Schülerinnen / Studentinnen im Externat
  • (neue) Arbeitskonzepte und juristische Besonderheiten

Referentin:   Daniela Erdmann

Hebamme, 2. Vorsitzende im Landesverband NRW

Termin:              12.&13.11.2020, 10:00-17:00Uhr

Kosten:               190,-€

Kontakt / Anmeldung:

Praxis für Hebammenkunst

Berger Str. 96

60316 Frankfurt a.M.

http://www.praxis-fuer-hebammenkunst.com

hebammenART® – Schwangerenvorsorge  Neu

Hebammen sehen Schwangerschaft und Geburt mit spezifischen Augen.  Dementsprechend organisiert sich die Zielsetzung bei der Vorsorge. Es besteht der Bedarf der Hebammeneigenen Prävention im Spannungsfeld der Vorsorgestandards. 

Inhalte des Seminars

  • Historische Entwicklung der Schwangerenvorsorge
  • Rechtsgrundlagen der Schwangerenvorsorge durch die Hebamme
  • Die Berufsordnung der Hebammen
  • Die Mutterschaftsrichtlinien der ärztlichen Vorsorge – Wie ist die Hebamme an sie gebunden?
  • Modelle der Schwangerenvorsorge
  • Betreuungsplan von Hebammen
  • Hebammengebührenordnung und Möglichkeiten der Auslagenabrechnung
  • Beratung von Schwangeren / Infomaterial
  • Laboruntersuchungen und rechtliche Regelungen der Überweisung
  • Allgemeine Auffrischung von Grundlagen
  • Betreuung von Frauen mit Risikoschwangerschaft:  – vorzeitige Wehen  – Mehrlingsschwangerschaft  – Diabetes  – Wachstumsretardierung
  • Hilfe bei Beschwerden

    Eine der zentralen Aufgaben der Hebamme ist die präventive Begleitung von Schwangeren und Übernahme der Vorsorgeuntersuchungen.

Ziele des Seminars

Mut zum Einstieg, Kenntnisse der gesetzlichen Richtlinien, Abläufe und Inhalte der Hebammenvorsorge

Referentin:   Sabine Friese-Berg

Hebamme, Lehrerin für Hebammenwesen, Coach, IBCLC, hebammenART®

http://hebammenart.de/die-gruenderin/

Termin:             29./30.03.2021

1. Tag 13:00-19:00Uhr

2. Tag 09:00-17:00Uhr

Kosten:               190,-€

Kontakt / Anmeldung:

Praxis für Hebammenkunst

Berger Str. 96

60316 Frankfurt a.M.

http://www.praxis-fuer-hebammenkunst.com

hebammenART® „Notfälle vermeiden – in der freien Praxis“  Neu

Hebammen gehen in ihrer Arbeit aufmerksam mit den Frauen   und der Geburt um.  Im Sinne einer Physiologie-orientierten Begleitung sind frühzeitig Gesundheitszeichen in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu erkennen und zu stärken.  Dazu gehört auch, dass vorgeburtliche Hinweise auf Krankheit oder gar mögliche Notfälle sorgfältig zu registrieren und geeignete Maßnahmen zu ergreifen sind. 

Bereits von frühester Schwangerschaft an kann nach hebammenART® ein individueller Stärkungs- und Regulationsplan mit und für jede Frau erarbeitet werden. 

Schwerpunkte dieser Fortbildung sind die Erarbeitung der mütterlichen und kindlichen Gesundheits- und Aufmerksamkeits-zeichen sowie die Entwicklung daraus folgender praktischer Regulationsmöglichkeiten. Durch solche Regulationen können Notfälle vermieden werden.

Referentin:   Sabine Friese-Berg MSc

Hebamme, Lehrerin für Hebammenwesen, Coach, IBCLC, hebammenART®

http://hebammenart.de/die-gruenderin/

Termin:             03./04.05.2021

1. Tag 09:00-17:00Uhr

2. Tag 09:00-15:00Uhr

Kosten:               190,-€

Kontakt / Anmeldung:

Praxis für Hebammenkunst

Berger Str. 96

60316 Frankfurt a.M.

http://www.praxis-fuer-hebammenkunst.com